Zum Inhalt springen
zebra

Werde zum Superstar

.. mit unserem Social Media Supercrashkurs

Du bist grossartig

… aber es geht noch mehr

Hier erfährst du, die besten Tipps und Tricks für deine Social Media Kanäle. Du lernst, wie du deinen Instagram Kanal richtig aufbaust, wann du welchen Post einsetzt und wie du damit ganz nebenbei immer grossartiger wirst. 

Du hast jederzeit Zugriff auf diese Website. Ausserdem wird sie laufend von uns aktualisiert, falls Wissenswertes oder neue Features dazukommen.

Kleiner Sprachkurs zu Beginn

Die Bio (kurz für Biografie) ist nichts anderes als eine Kurze Beschreibung des Kontos. Die Biografie steht meistens ganz oben, damit die Besucher auf dem ersten Blick informiert werden.
Wie du das beste aus der Bio herausholen kannst, erfährst du weiter unten.

Der Begriff „Bio“ wird hauptsächlich auf Instagram verwendet. Kurzbeschreibungen gibt es aber auch auf Facebook und auf allen anderen Social Media Kanälen.

Im Feed erscheinen alle veröffentliche Posts. Das Feed trägt massgebend für den Erfolg eines Instagram Kanals bei. Der Feed ist das, was Besucher nach der Bio als erstes sehen, wenn sie auf deinem Profil landen.

Follower sind Abonnenten. Sie interessieren sich für dich und deine Arbeit und wollen immer auf dem Laufenden bleiben. 
Follower sollten im besten Fall immer mehr werden.

Hashtags sind Begriffe, nach denen gesucht werden kann. Anhand von Hashtags werden deine Posts, Reels und Stories auch Leuten angezeigt, die dir nicht folgen.

CTA, engl. „call to action“ = Aufruf zur Handlung.

Im Digital Marketing, werden Leute durch Buttons, Interaktionen oder einfache Sätze zu Handlungen aufgerufen. 
Beispiel: „Hast du davon schon gehört? Schreib es uns in die Kommentare.“

Emojis kennen wir auch unter dem Begriff Smileys. Sie machen einen Text sympathischer oder verstärken bestimmte Emotionen und Wörter.

Aber Achtung: Zu viele Emojis können auch unseriös und kindisch wirken.

Gifs sind bewegte Bilder, die einen Ausdruck verstärken, Emotionen unterstreichen oder einfach als Schmuckelement dienen können. 
Zahlreiche Gifs werden von Facebook und Instagram zur Verfügung gestellt. Sie werden hauptsächlich in Stories verwendet. 

Sticker sind, ähnlich wie Gifs und Emojis, Mittel, um Emotionen zu unterstreichen. Sticker kann man sich wie die Sticker im echten Leben vorstellen: Sie bewegen sich nicht, sind aber häufig schöne Schmuckelemente.

Live Videos, Live Talks und Diskussionen können eine kleine Überwindung sein, jedoch wird durch kein anderes Format so viel Authentizität und Persönlichkeit übermittelt.

Reposts sind super, um mehr Follower zu gewinnen. Wenn deine bestehenden Follower etwas gut finden und deine Posts/Stories/Reels teilen, ist das ein Repost. Das bedeutet gratis Werbung und mehr Sichtbarkeit für dich.

Filter werden über Fotos und Videos gelegt, um sie schöner/ästhetischer oder einfach spezieller zu machen. 

Es gibt Filter für Gesichter, für Landschaften oder Produktfotos.

Auch hier gilt: Nicht übertreiben! Zu viel Künstlichkeit bricht das Vertrauen eher, als es aufzubauen.

Dein perfekter Instagram Kanal

… in sieben Schritten

Eine Nische ist ein bestimmter Teil des Marktes, der bestimmte Bedürfnisse bedient.

Überlege dir, welcher Branche gehörst du an?
z.B. Fitness, Schönheit, Lebensmittel, Mode, Tiere, Handwerk,...

Was ist der Teil des Marktes, den du bedienen willst?
Zum Beispiel, wenn deine Branche die Schönheitsbranche ist könnte Makeup, Hautpflege, Styling, etc. dein Teil des Marktes sein.

Definiere nun in diesem Teilmarkt, welche Art von Person du erreichen willst.
Zum Beispiel Braut-Make-up für Bräute

 

Die Biographie ist einer der wichtigsten Faktoren, um Besucher*innen in
Follower umzuwandeln. Es sollte sehr klar definiert sein, wem du hilfst und wie du ihnen hilfst, so dass es für alle die dein Profil besuchen, klar ist. Und so gewinnst du neue Follower.

Erste Zeile: Was ist deine Geschichte?
Beispiel: Vom Mitarbeiter zum CEO.

Zweite Zeile: Wem hilfst du und wie?
Beispiel: Ich helfe Online Coaches, Instagram zu meistern.

Dritte Zeile: In dieser Zeile musst du Autorität erzeugen: Warum sollten die Leute dir glauben?
Beispiel: In drei Monaten den Wortschatz verdoppeln.

Vierte Zeile: Was willst du, dass die Leute tun, nachdem sie dein Profil besucht haben?
Beispiel: Erfahren Sie mehr über meine Dienstleistungen. (Dies ist die beste Stelle, um Leute auf eine Website oder ein Angebot aufmerksam zu machen.)

Highlight Stories sollten wie eine Erweiterung deiner Biografie funktionieren.
Also stelle sicher, dass sie die wichtigsten Kategorien von deinem Unternehmen abdecken.
Als beste Praxis empfehlen wir dir, nicht mehr als sieben Highlights zu verwenden.

Highlight 1: Wer bist du, wem hilfst du und wie hilfst du ihnen?

Highlight 2: Sage den Leuten, was deine Markenwerte sind. Du kannst auch einige lustige Fakten über dich erzählen.

Highlight 3: Erläutere kurz die Möglichkeiten, wie dein Publikum mit dir zusammenarbeiten kann.
Das Highlight kann mit einem CTA (Call to Action = Aufruf zur Aktion) enden. Beispiel: "Schicken Sie mir einfach eine Nachricht, um einen Termin abzumachen"

Highlight 4: Um Glaubwürdigkeit und Vertrauen aufzubauen, kannst du  Kunden zeigen, mit denen du gearbeitet haben.

Jedes Mal, wenn du etwas postest, hast du die Chance, neue Leute zu erreichen und zu wachsen.
Neue Leute finden dich über Hashtags, über geteilte Beiträge durch andere oder ähnliches...

Regel 1: Verstehe dein Publikum. Überlege dir 5 Fragen, die dein Publikum stellen könnte und mache daraus einen Beitrag, der die Fragen beantwortet.

Regel 2: Wähle eine für dich realistische Postingfrequenz und halte dich daran.

Regel 3: Deine Titel sollten einprägend sein. Achte darauf, dass sie kurz und prägnant sind. Beispiel: Die 7 besten Tipps, um Ergebnis xy zu erreichen.

Regel 4: Stelle sicher, dass du jeden Beitrag mit einer Frage beendest, die zur Konversation einlädt.
Beispiel: Haben Ihnen diese Tipps gefallen?

Wähle eine Posting-Frequenz und halten dich daran.
Wir empfehlen, die Inhaltsplanung zu nutzen.
Nutze Apps zur Inhaltsplanung wie Later, Hootsuite oder Facebook Creator Studio, um deine Beiträge zu planen.

Wie oft pro Woche sollte ich posten?
Wähle eine Frequenz, die du langfristig aufrechterhalten kannst und denke daran, dass Qualität immer besser ist als Quantität.

Um wie viel Uhr soll ich posten?
Wenn du ein kleines Publikum hast, wähle eine feste Uhrzeit, zu der du postest.
Wenn du wächst, kannst du die gleiche Zeit beibehalten oder die aktivsten Stunden deines Publikums mithilfe von Tech-Apps, wie den oben genannten, herausfinden.

Ist es eine gute Strategie, jeden Tag zu posten?
Es erfordert eine Menge Engagement, aber wenn du entschlossen bist, dein Konto zu vergrößern empfehlen wir es. Einige Vorteile des töglichen Postens sind:
- Du erhältst täglich neuen Kontakt zu neuen Zielgruppen
- Du wirst die Gewohnheit entwickeln, Inhalte zu erstellen und konsequent zu sein.
- Es ist der schnellste Weg zu verstehen, was dein Publikum am meisten mag.
- Quantität führt zu Qualität, dein erster Beitrag wird nicht dein bester sein

Hashtags sind ein riesiges Sichtbarkeitswerkzeug! Aktuell wird empfohlen 8-10 Hashtags zu verwenden. Du solltest Hashtags verwenden, die einen Bezug zu deinem Inhalt und dem
Inhalt und der Art der Communities haben, die du erreichen möchtest.

Hier haben wir eine kleine Aufgabe für dich, um die besten Hashtags für dich zu finden:

1.
Schreibe 3 inhaltliche Säulen oder Themen auf, die zu deinem Konto passen.

2.
Schreibe nun für jede Säule einen Hashtag auf

3.
Prüfe nun in der Instagram Lupe (Suchfeld) die Anzahl der Posts pro Hashtag. Wenn du ein kleines Konto hast, verwende Hashtags die weniger als 200k (2000) Beiträge haben. Ansonsten geht dein Post in der Masse unter.

Im 7. Tab findest du noch genauere Empfehlungen zu Hashtags.

Je nach dem wie viele Follower du hast, ist es ratsam Hashtags gezielt auszuwählen. 

K = Tausend
kleine Hashtags = 1-20K Beiträge
mittlere Hashtags= 50-100K Beiträge
grosse Hashtags = 100-300K Beiträge
giga Hashtags = über 300 K Beiträge

Unter 1K Follower: 20 kleine Hashtags + 10 mittlere Hashtags

1-10K Follower: 20 kleine Hashtags, 7 mittlere Hashtags und 3 grosse Hashtags

10-50K Follower: 15 kleine Hashtags, 10 mittlere Hashtags und 5 grosse Hashtags

über 50K Follower: 10 kleine Hashtags, 10 mittlere Hashtags, 5 grosse Hashtags und 1-3 Giga Hashtags

Deine To-Do Liste

fertig ist diese Liste leider nie..

check_2

Instagram und Facebook einrichten

check_2

Tiktok Kanal eröffnen

check_2

Zielgruppe überlegen

check_2

Posts planen

check_2

Gewinnspiele, Wettbewerbe oder ähnliches organisieren

Die sechs Instagram Formate

… und wann du sie verwendest.

Feed - Beitrag

Feed - Beitrag

Feed Beitrage heissen so, weil sie im Feed direkt angezeigt werden. Sie sind die ersten Inhalte, die man sieht, wenn man auf ein Profil gelangt. Es ist deshalb wichtig, dass diese Beiträge gut miteinander harmonieren und ästhetisch schön wirken.

Diese Beiträge können Einzelbilder, max. zehn Bilder oder Videos (max. 60 sec) sein.

Reel

Reel

Ein Reel ist ein kurzes Video im Hochformat (16:9). Das Reel-Format wird von Instagram besonders gepusht, sodass Reels von viel mehr Leuten gesehen werden, als z.B Feed Beiträge oder Stories.
Instagram stellt für die Erstellung von Reels zahlreiche Musiktitel, Filter und Sticker zur Verfügung mit denen man einzigartige Reels und erstellen kann. Reels leben von immer wechselnden Trends. Wer den Trends folgt, hat mehr Erfolg.

Story

Story

Eine Story ist ab dem Posting-Zeitpunkt nur für 24 Stunden sichtbar (es sei denn, sie wird als Highlight abgespeichert). Eine Story kann ein kurzes Video oder ein Bild sein. Mit Stories wird die Beziehung zu den bestehenden Followern gestärkt. Es gibt viele Möglichkeiten, um mit dem Publikum zu interagieren: Umfragen, Quizfragen, Markierungen, ... Als Story kann auch ein Live Video, also ein Video in Echtzeit, gepostet werden. Dies kann später als IGTV-Video abgespeichert werden.

Story-Highlight

Story-Highlight

Wenn eine Story auch nach den 24 Stunden noch ersichtlich sein soll, kann man die Story (auch nachträglich) in ein Story-Highlight umwandeln. Die Story-Highlights erscheinen direkt unter der Biografie und können auch als Erweiterung der Biografie gesehen werden (Markenwerte, zufriedene Kunden usw...)

Instagram Video

Instagram Video (IGTV)

Wer einmal mehr zu sagen hat und nicht hundert Stories posten will, kann auf das relativ neue IGTV-Format zurückgreifen. Hier erlaubt Instagram den Upload von längeren Videos bis zu 15 Minuten im Hochformat (16:9).
Live Videos (Story) können im Nachhinein als IGTV-Video abgepeichert werden.

Guide

Instagram Guides sind eigene Unterseiten in eurem Profil die mehrere Beiträge zusammenfassen und um Informationen ergänzt werden können.

Guide

Zur Zeit ist Instagram das am häufigsten genutzte Social Media Instrument auf der ganzen Welt. 

Aber was ist mit Facebook oder Tiktok?

Facebook
Facebook hat die Funktion der Stories von Instagram übernommen, trotzdem lebt Facebook noch mehr von den klassischen Posts (Videos oder Bilder). Ein Vorteil von Facebook gegenüber Instagram liegt vorallem in der Vermarktung von Events. Auf Facebook gibt es die Möglichkeit Event-Seiten zu erstellen, die für die Infoverbreitung und Gewinnung neuer Interessierten speziell für ein Event verwendet wird.
Instagram hat diese Funktion nicht. Allerdings spricht nichts dagegen, für ein Event ein neues Instagram-Konto zu eröffnen.

Tiktok
Tiktok ist die jüngste Social Media Plattform und so auch deren Nutzer*innen. Tiktok ist der Vorreiter der Reels und des neuen Videoformats. Die Posts auf Tiktok beschränken sich auf 3-minütigen Hochformat-Videos. Die Videos werden häufig in Kombination mit trendigen Musiktiteln oder Filtern erstellt und lösen oft Trends aus, die dann auf Instagram überschwappen.

Frag uns!

Wir sind zwar tierisch cool, aber beissen nicht.

Johanna Jörg

Johi, alias Jochi, alias Johannita, alias Johijo ist so vielfältig unterwegs, wie ihre verschiedenen Spitznamen. Wenn’s ihr zu viel wird, trinkt sie sicher keinen Kaffee, sondern jongliert lieber oder boxt sich die Gedanken am Boxsack frei. Mit freiem Kopf kann sie sich wieder ihren kreativen Aufgaben widmen.

Cla Tschenett

Wenn im TeamChat eine Nachricht mit dem Titel «News aus der IT-Abteilung» aufpoppt, steckt zu 99,9% Cla dahinter. Clausi kümmert sich um alle PCs, Softwares und um die Technik im AllgemeinenDen Team-Chat erreichen aber nicht nur seine Nachrichten der IT-Abteilungen, sondern oft auch Gifs von tanzenden Kängurus, die die ganze Professionalität der IT-Abteilung wieder über den Haufen werfen.

Renate Andri

Unsere flinke Renny (kurz Rny) macht Unmögliches möglich. Bevor die Maschine fertig gedruckt hat, hat Rny bereits 37 Bücher gebunden, 53 Schachteln gefaltet, 4 Pakete aufgegeben und einen Skimarathon gemacht. Wenn der Stress nachlässt, ist das erste wonach sie sucht, etwas zum Essen. «Eine Pause ohne Essen ist wie ein Drucker ohne Patronen

Bonita

Boni ist ein wandelndes Kuscheltier. Sie geniesst die Kuscheleinheiten und freut sich, wenn Bürobesucher sich vor ihr verneigen, bevor sie alle anderen im Raum grüssen. Ihr Geruchsinn ist sogar in Corona-Zeiten äusserst scharfsinnig, das Mittagessen riecht sie schon, bevor es überhaupt in Reichweite ist.

Milena Nischler

Milli (romanisch für 1000) ist unsere Langstreckenfahrerin. Mit ihrem Rallyeauto fährt sie fast jeden Tag von Müstair nach Scuol und von Scuol nach Müstair, dabei hat sie immer auch ihre gute Laune und ihr herzliches Lachen im Gepäck. Milli ist unsere Botschafterin für die 1000 Kunden- und Projektinformationen, aber auch – und vor allem – für die neusten «Gossip-Talks».

Peter Federspiel

«Wenn man meint es geht nicht mehr, dann ruft man schnell den Peter her Peterin ist unser Tüftler und Denker, der sogar Maschinen repariert, die schon mit einem Fuss im Müllcontainer stehen. Falls es eine Maschine noch nicht gibt, wird sie kurzerhand von ihm gebaut. Seine langjährige Erfahrung in der Werbetechnik garantiert eine professionelle Kundenberatung und eine saubere Arbeitsweise.

Anna-Mengia Tschenett

Anna ist unser Adlerauge im Team. Sie übersieht keinen Belegzettel, Brief oder nicht-visierte Rechnung. Mit ihrer ironischen Art schafft sie es immer wieder, sich selbst und alle anderen zum Schmunzeln zu bringen, auch wenn eine Situation eigentlich zum Ärgern ist.

Christiane Paulmichl

Wenn Christiane nicht gerade in Quarantäne ist oder für hohe Blutzuckerspiegel ihrer MitarbeiterInnen sorgt, verschwindet sie hinter ihrem schicken «curved» Bildschirm und kreiert schöne Printprodukte oder kümmert sich um Kundenwünsche. Chrissy nimmt die Wünsche nicht nur freundlich entgegen, sondern setzt sie auch um – eine wahre Märchenfee.

Aurora Tschenett

Wenn es eine Weltmeisterschaft für Sprachenmischerei gäbe, dann wäre Kitty Goldmedaillenträgerin. Sie schafft es, in einem Satz 4 unterschiedliche Sprachen zu vermischen und ihn trotzdem noch verständlich zu machen. Mit ihrer herzlichen Art kümmert sie sich um das Wohl des gesamten Teams. Ihr südamerikanisches Temperament und ihre LatinPartyPlaylists sorgen jederzeit für die richtige Stimmung. 

Willst du eigene coole Face-Filter oder coole Gifs?

Nadja

Wenn wir sagen, wir sind verrückt, meinen wir damit vor allem: Nadja ist verrückt. Nüdeli ist unsere kreative Seele mit viel Chaos, Regenbögen und Farben in ihrem Kopf. Sie lebt für Kunst und Design. Wenn Sie das Wort „Apéro “ hört, schwingt Sie schon Ihr Tanzbein und macht komische Tanzmoves. Peinlich ist Ihr nichts –das merkt man spätestens wenn Sie alleine anfängt laute Volks-und Jodellieder zu singen.

Non ce l'abbiamo ancora fatta

Ci aiuti?

Wir haben es noch nie geschafft...

Hilfst du uns?

Teilnahmebedingungen Wettbewerb

Teilnahmeschluss ist der 5. Februar 2021. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 14 Jahren mit Wohnsitz in der Schweiz. Mehrfachteilnahmen und mehrere Tipps werden nicht akzeptiert. Die Aimara AG behält sich vor, missbräuchliche Teilnahmen zu löschen. Die Gewinner des Wettbewerbs werden schriftlich benachrichtigt. Die Verlosung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der Gewinn wird ausschliesslich als Sachpreis zugeteilt, ein Umtausch oder eine Auszahlung des Wertes des Gewinnes ist nicht möglich. Die Aimara AG behält sich vor, Ihnen Informationen zuzustellen. Die Teilnahmebedingungen können jederzeit angepasst werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt ausschliesslich schweizerisches Recht.