Zum Inhalt springen

Wie teuer darf ein Logo sein?

Das Logo ist das Gesicht deiner Marke. Es ist auf allen Produkten und Medien zu sehen und hat deshalb eine grosse Chance, sich in den Köpfen der Leute einzubrennen. Ein Logo darf nicht symbolisch überladen werden und muss auch nicht alle Dienstleistungen oder Produkte aufzeigen. Um den Empfängern die Identität und Werte deines Unternehmens zu vermitteln, braucht es ein ganzheitliches Branding – das heisst: Farben, Schriften, Bildsprache, Gestaltungselemente und so weiter…

DDie Aufgabe des Logos ist es, medienübergreifend zu sein, den „roten Faden“ für die (Wieder-)Erkennbarkeit der Marke zu übermitteln. Darum ist es auch wichtig, dass ein Logo nicht alle paar Jahre geändert wird, sondern am besten für immer gleich – oder wenigstens ähnlich – bleibt, damit das gewonnene Vertrauen nicht über Nacht verloren geht.

Wie muss also ein Logo gestaltet werden, damit es gut und vor allem lange funktioniert?

Passend: Die Auswahl der Farben und Schriften muss zum Logo und zum Unternehmen passen. Für einen mittelalterlichen Ritterverein sollte nicht die moderneste Schrift und die schrillsten Farben verwenden werden – das würde, ganz einfach, nicht passen.

Unverwechselbar: Es muss sich von den Marken der Mitbewerber unterscheiden. Man fällt nur auf, wenn man mutig ist und es anders macht als alle anderen.

Zeitlos: Ein gutes Logo muss auch noch nach 10 Jahren aktuell sein. Niemand kann in die Zukunft blicken und vorhersagen, welche Produkte oder Leistungen das Unternehmen bis dahin neu anbieten wird. Deshalb raten wir wieder einmal: „Weniger ist mehr.“

Wenn du bei deinem Unternehmen beim Logo sparst, dann sparst du am falschen Ort. Wir möchten dir eine kleine Rechenaufgabe vorlegen:

Auf dem Markt kostet ein gut ausgearbeitetes Logo Fr. 2’000.  Ein gutes Logo ist auch in 10 Jahren noch ein gutes Logo. Fr. 2’000  dividiert durch 10 Jahre = Fr. 0.55 . Dir kostet ein Fr. 2’000 teures Logo am Tag also nur 0.55 Fr. – also 1/7 deines täglichen Espressos 😉

Johanna Jörg

Johi, alias Jochi, alias Johannita, alias Johijo ist so vielfältig unterwegs, wie ihre verschiedenen Spitznamen. Wenn’s ihr zu viel wird, trinkt sie sicher keinen Kaffee, sondern jongliert lieber oder boxt sich die Gedanken am Boxsack frei. Mit freiem Kopf kann sie sich wieder ihren kreativen Aufgaben widmen.

Cla Tschenett

Wenn im TeamChat eine Nachricht mit dem Titel «News aus der IT-Abteilung» aufpoppt, steckt zu 99,9% Cla dahinter. Clausi kümmert sich um alle PCs, Softwares und um die Technik im AllgemeinenDen Team-Chat erreichen aber nicht nur seine Nachrichten der IT-Abteilungen, sondern oft auch Gifs von tanzenden Kängurus, die die ganze Professionalität der IT-Abteilung wieder über den Haufen werfen.

Renate Andri

Unsere flinke Renny (kurz Rny) macht Unmögliches möglich. Bevor die Maschine fertig gedruckt hat, hat Rny bereits 37 Bücher gebunden, 53 Schachteln gefaltet, 4 Pakete aufgegeben und einen Skimarathon gemacht. Wenn der Stress nachlässt, ist das erste wonach sie sucht, etwas zum Essen. «Eine Pause ohne Essen ist wie ein Drucker ohne Patronen

Bonita

Boni ist ein wandelndes Kuscheltier. Sie geniesst die Kuscheleinheiten und freut sich, wenn Bürobesucher sich vor ihr verneigen, bevor sie alle anderen im Raum grüssen. Ihr Geruchsinn ist sogar in Corona-Zeiten äusserst scharfsinnig, das Mittagessen riecht sie schon, bevor es überhaupt in Reichweite ist.

Milena Nischler

Milli (romanisch für 1000) ist unsere Langstreckenfahrerin. Mit ihrem Rallyeauto fährt sie fast jeden Tag von Müstair nach Scuol und von Scuol nach Müstair, dabei hat sie immer auch ihre gute Laune und ihr herzliches Lachen im Gepäck. Milli ist unsere Botschafterin für die 1000 Kunden- und Projektinformationen, aber auch – und vor allem – für die neusten «Gossip-Talks».

Peter Federspiel

«Wenn man meint es geht nicht mehr, dann ruft man schnell den Peter her Peterin ist unser Tüftler und Denker, der sogar Maschinen repariert, die schon mit einem Fuss im Müllcontainer stehen. Falls es eine Maschine noch nicht gibt, wird sie kurzerhand von ihm gebaut. Seine langjährige Erfahrung in der Werbetechnik garantiert eine professionelle Kundenberatung und eine saubere Arbeitsweise.

Anna-Mengia Tschenett

Anna ist unser Adlerauge im Team. Sie übersieht keinen Belegzettel, Brief oder nicht-visierte Rechnung. Mit ihrer ironischen Art schafft sie es immer wieder, sich selbst und alle anderen zum Schmunzeln zu bringen, auch wenn eine Situation eigentlich zum Ärgern ist.

Christiane Paulmichl

Wenn Christiane nicht gerade in Quarantäne ist oder für hohe Blutzuckerspiegel ihrer MitarbeiterInnen sorgt, verschwindet sie hinter ihrem schicken «curved» Bildschirm und kreiert schöne Printprodukte oder kümmert sich um Kundenwünsche. Chrissy nimmt die Wünsche nicht nur freundlich entgegen, sondern setzt sie auch um – eine wahre Märchenfee.

Aurora Tschenett

Wenn es eine Weltmeisterschaft für Sprachenmischerei gäbe, dann wäre Kitty Goldmedaillenträgerin. Sie schafft es, in einem Satz 4 unterschiedliche Sprachen zu vermischen und ihn trotzdem noch verständlich zu machen. Mit ihrer herzlichen Art kümmert sie sich um das Wohl des gesamten Teams. Ihr südamerikanisches Temperament und ihre LatinPartyPlaylists sorgen jederzeit für die richtige Stimmung. 

Nadja

Wenn wir sagen, wir sind verrückt, meinen wir damit vor allem: Nadja ist verrückt. Nüdeli ist unsere kreative Seele mit viel Chaos, Regenbögen und Farben in ihrem Kopf. Sie lebt für Kunst und Design. Wenn Sie das Wort „Apéro “ hört, schwingt Sie schon Ihr Tanzbein und macht komische Tanzmoves. Peinlich ist Ihr nichts –das merkt man spätestens wenn Sie alleine anfängt laute Volks-und Jodellieder zu singen.

Non ce l'abbiamo ancora fatta

Ci aiuti?

Wir haben es noch nie geschafft...

Hilfst du uns?

Teilnahmebedingungen Wettbewerb

Teilnahmeschluss ist der 5. Februar 2021. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 14 Jahren mit Wohnsitz in der Schweiz. Mehrfachteilnahmen und mehrere Tipps werden nicht akzeptiert. Die Aimara AG behält sich vor, missbräuchliche Teilnahmen zu löschen. Die Gewinner des Wettbewerbs werden schriftlich benachrichtigt. Die Verlosung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der Gewinn wird ausschliesslich als Sachpreis zugeteilt, ein Umtausch oder eine Auszahlung des Wertes des Gewinnes ist nicht möglich. Die Aimara AG behält sich vor, Ihnen Informationen zuzustellen. Die Teilnahmebedingungen können jederzeit angepasst werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt ausschliesslich schweizerisches Recht.